• Home
 

Begrüßung durch H.-W. Kummerow

Klicken Sie hier für die Firmenpräsentation.

Hans-Werner Kummerow ist Geschäftsführendes Vorstandsmitglied von SBI - Sons of Bavaria Investment AG

News

Kapitalerhöhung bei SBI-AG

Die SBI AG hat im Jahr 2019 eine Kapitalerhöhung durch Neuausgabe von 30.000 jungen Aktien beschlossen. Der Ausgabepreis... Read more

"Green mining project in Ewingar…

Plans to clear old tailings on Bulldog Mountain How can you tell a "Green Miner" from a conventional miner?... Read more

SBI-AG gründet Tochtergesellschaft in Ka…

Nach längerer Vorbereitungszeit wurde jetzt die kanadische Tochtergesellschaft "SBI Sons of Bavaria Investment Canada Ltd" gegründet. Die neue... Read more

SBI erwirbt einen kleinen Anteil an eine…

Mit Wirkung zum 20. November 2019 hat SBI fünf Millionen stimmberechtigte Aktien des australischen Explorationsunternehmens White Rock Minerals... Read more

SBI startet Vertriebsbüro in München

Seit 1. April 2020 hat die SBI-AG in München ein neues Vertriebsbüro angemietet, das am 1. Juni 2020... Read more

Wer wir sind

Unsere Mission

SBI Sons of Bavaria Investment AG ist bestrebt, die Lücke zwischen Bergbaugesellschaften und Metallverarbeitern durch ein Bruchteileigentumkonzept zu... Read more

Präsentation

Klicken Sie auf das Bild um eine Diaschau im Vollbild zu starten. Es kann dann das nächste Bild... Read more

Unsere Ziele

SBI möchte ein starkes Netzwerk von Partnern ausbauen, das auch unter angespannten Marktbedingengen lieferfähig bleibt. Unsere metallverarbeitenden Aktionäre rufen... Read more

Was wir tun

EV-Battery Metal Project NSW

Im Hinblick auf die geplanten Börsengänge an der TSXV in Toronto und der ASX in Melbourne veröffentlichen wir... Read more

Portrat HWK FarbeIch habe die Ehre, Sie auf der Webseite von SBI Sons of Bavaria Investment AG willkommen zu heißen, lieber Besucher. SBI ist dafür ausgelegt worden, metallverarbeitenden Betrieben ein Bruchteilseigentum an Bergbaubetrieben zu ermöglichen. Auf diese Weise wollen wir die Lücke zwischen der Bergbauindustrie und den metallverarbeitenden Betrieben schließen.

Warum tun wir das?

Erstens, wenn Sie die ganze Zeit über Metalle für Ihren Produktionsprozess kaufen, wäre es dann nicht schön, wenn Sie tatsächlich einen Anteil an einer Mine hätten, von der die Rohstoffe, die Sie die ganze Zeit kaufen, tatsächlich produziert werden? Anfang des Jahres 2018 haben große Verbraucher von Kobalt bei Kobaltherstellern angeklopft um das Metall direkt von der Mine zu kaufen.

Warum tun die das?

Weil sie sichergehen wollen, dass sie die Kobaltmengen, die sie dringend für Ihre Produktion benötigen, auch verfügbar haben für den Fall, dass die öffentlichen Märkte austrocknen oder die Preise durch die Decke gehen. Aber nicht jeder metallverarbeitende Betrieb ist groß genug, um Direktabnahmen bei der Mine zu rechtfertigen.

Also was sollten Sie tun?

Sehen Sie sich unsere Webseite an und entscheiden Sie dann, welche Einkaufs- und Absicherungsstrategie für Sie selbst das Richtige ist. Und vielleicht - werden Sie ein Teil unseres Netzwerkes. Sie sind herzlich zur Teilnahme eingeladen.

Hans-Werner Kummerow, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied